43. Frühlingsfest - Midnight Ladies und Rummelgaudi
Impressionen - Fotos + Bericht: Benjamin Franz
     
"beib cool man"
Warten auf den Überschlag - mit und ohne Schuhe
Nervenkitzel
dieTriebwerke zünden... jetzt gibts kein Zurück mehr
Das Chamer Frühlingsfest ist multikulti
Strenger Blick der Gesetzeshüterin
 
     
Die Midnight Ladies hatten Freitagabend das Festzelt fest im Griff
Midnight Ladies - "get the party startet" Danja lässt die "Pink" raus
"Let the Party started"
 
 
 
Mädelpower auch im Publikum
Midnight Ladies bringen "Pink" mit    
"Let the Party started" - Dieser Pink-Hit war Freitagabend das Motto im Festzelt. Schon vor zwei Jahren stellte sich das Ladies-Sextett dem Chamer Frühlingsfestpublikum vor und hinterließ einen temperamentvollen Eindruck. Nicht erst um Mitternacht, sondern schon als die Damen um 19:30 Uhr auf der Bühne standen, war das Festzelt rappelvoll. Mit aufwendiger Lichtshow, Kunstnebel und neusten Pop- und Rock-Hits im Gepäck, war das junge Zeltpublikum natürlich sofort in Stimmung. Wer will da noch in die Disco, wenn es im Festzelt Livemusik in Konzertqualität zu erleben gibt. Mit Titeln von Helene Fischer bis Nena, von ABBA, AC/DC bis zu den Schürzenjägern machten die Powermädels schon mit dem ersten Takt Volldampf im Zelt.
 
Ein Höhepunkt war sicher als Sängerin Danja aus Oberfranken im "Pink"-Kostüm die großen Hits des US-Stars in einem Medley vortrug. Natürlich "Who knew" , "Rais your glass", "U + ur hand" oder "Get the party started". Impulsiv und wild, wie das große Vorbild. So viel Energie steckte auch das Chamer Publikum an und auf Bänken, Tischen und in den Gängen wurde frenetisch getanzt und gefeiert.
Auf fünf Konzerten hat Danja "Pink" bereits erleben und studieren dürfen. Nachdem es Sepp Altmann nicht möglich sein dürfte, das Original auf der Festzeltbühne zu verpflichten, erlebten die Frühlingsfestbesucher mit den Midnight Ladies einen sensationelle Alternative.