67. Chamer Volksfest - HoAß
Impressionen - Fotost + Bericht: Benjamin Franz
     
 
 
 
 
 
 
"Klasse Jungs" der Festwirt ist begeistert
 
 
Gäste aus Brasilien
Was Montag Nacht nicht "HoAß" wurde war das Bier
     
 
     
 
    Nina aus Cham und Andreas aus Thal
HoAß auf feurig und fesch vor der Bühne    

Da strahlt der Festwirt Uli Gütlhuber, denn das Stimmungsbarometer im Festzelt vermeldet Rekordtemperaturen. "HoAß" die Lokalmatadoren, machten am Montagabend ihrem Namen alle Ehre. Ein volles Zelt und "Remmi Demmi" bis auf den letzten Platz. Obwohl die Nächte jetzt schon ganz schön zapfig werden, herrschten im Festzelt subtropische Temperaturen. Hunderte Teenager, die ausgelassen feiernd, und vor allem schwitzend, die Luftfeuchte ganz gewaltig in die Höhe schraubten, trieben klatschend auf den Bänken und tanzend vor der Bühne das "HoAße" Quartett zur Weißglut. "Wahnsinn, sann de heit drauf!" ,sagt Dominik Weber , HoAß-Sänger, und meint damit das Publikum im Zelt. Nach dem die Band vergangenes Jahr zum ersten Mal sehr erfolgreich auf der Volksfestbühne stand, hat sich "HoAß" zu einem Publikumsmagneten etabliert.

Als am Montagabend plötzlich Gäste aus Brasilien im Festzelt vor der Bühne feiern, reagiert "HoAß" sofort mit spanischen Titeln, bringt rassige Schönheiten auf die Bühne und die Stimmung zum Kochen. "Das hohe Tempo ist

 

natürlich kräftezehrend, aber das Publikum war so fordernd, da spielst du dann wie im Rausch.", verrät Dominik Weber in der Verschnaufpause. Die Mischung aus Rockklassikern, Mitsinghymnen wie "Skandal im Sperrbezirk" von der Spyder Murphy Gang oder "Kompliment" von den "Sportfreunde Stiller" und natürlich der eigene Oktoberfesthit "A Faßl Bier" waren das Erfolgsrezept. Im Winter geht die Band wieder ins Studio, um einen neuen Titel einzuspielen. "Die jungen Festbesucher wollen aber in der Regel Musik zum mitsingen, da sind unbekannte Stücke nicht ratsam.", sagte Gitarrist Tilo Copperfield, der mit Schlagzeuger" Little Chris" und "Big Tony" am Bass, auch noch mit einer Blues und Rock´n Roll Band in Clubs und auf Konzertbühnen tourt.

Nach diesem grandiosen Erfolg dürfte die "HoAß" Formation ein fester Bestandteil der kommenden Chamer Frühlings- und Volksfeste sein. Der Festwirt hat das Spektakel der vier "Brandbeschleuniger" schon mal vorsorglich mit seinem Handy gefilmt.