68. Chamer Volksfest - HoAß und die Zeiinger Maibaumsteiger
Impressionen - Fotost + Bericht: Benjamin Franz
     
 
Pech sorgt für die nötige Haftung
 
 
Spidermänner - Zeiinger Maibaumsteiger
Die Akrobaten unterm Zeltdach begeistern das Publikum
Maibaumsteigen ist kein Spatziergang
Die Akrobaten unterm Zeltdach begeistern das Publikum
Die Ziinger Maibaumsteiger im Chamer Festzelt
Is der Pizzaofen aus macht der Orlandini den Travolta
 
 
Alles ist gut wenn du wild bist
Dominik Weber weiß was die Chamer Jugend liebt
     
Dirndlschönheiten "Da wo mir sam, is vorne..."
Wahre Freudschaft bedeutet auf Händen tragen
Dominik Weber
HoAß Fan
HoAße Show auf der Bühne und unterm Zeltdach    

Mit „Der Konstantin Wecker ist heute leider nicht hier.“, kündigte Dominik Weber auf der Festzeltbühne den Hit „So a saudummer Dog“ an, denn HoAß zusammen mit Wecker in München eingespielt hat. Aber dafür hat Aldersbacher fünf Maibaumkraxler als Showeinlage ins Bierzelt bestellt, die ganz ohne Spezialeffekt, wie Spiderman einen Maibaum hochlaufen können.

Die Burschen aus Tann bei Pfarrkirchen schmierten sich zur Vorbereitung Pech an die Hände und Füße und stiegen dann ganz lässig auf den Maibaumstamm, der in der Bierzeltmitte aufgestellt wurde. HoAß Sänger Dominik Weber moderierte die Kraxelei und wollte es auf gar keinen Fall selber ausprobieren. Ohne Seil und Sicherung ist den Zeltpublikum mancher Schreck in die Glieder gefahren, wenn die Maibaumsteiger kopfüber an den Stamm geklammert abrupt vom Zeltdach nach unten sausen und ebenso plötzlich vor dem Zeltboden wieder stoppen. Akrobatik vom Feinsten. Mal hängt Einer kopfüber in beachtlicher Höhe, nur mit der Kraft seiner Beine, am

 

Stamm und schwingt seinen Kollegen um den Maibaum. Mal klettern alle fünf in den Zelthimmel, arrangieren sich zu Figuren wobei einer kopfüber am Stamm klammernd das Fundament bildet. Früher hingen Würste am Maibaum als Honorar für die geschicktesten Kraxler. Diese Tradition weiterzutragen haben sich die Zeiinger Maibaumsteiger auf die Fahnen geschrieben.

Die Chamer haben sowas noch nicht gesehen und geizten nicht mit Beifall. Applaus ist dann auch die beste Motivation, verrät Rainer Preisinger.
Nach diesem Kurzen Akrobatik-Intermezzo übernahm HoAß wieder das Ruder im Festzelt. George Tilo Copperfield, Gitarrist und Hutträger, ist noch auf Hochzeitsreise und wurde von Franz Schädlbauer ersetzt. Wie gewohnt lieferte HoAß wieder spritzige Partystimmung. „Summer of 69“ „Kompliment“ „An Tagen wie diesen“ Dominik Weber weiß, was die Chamer Jugend liebt. Der Volksfestmontag war dann kein „saudummer Dog“ das Bierzelt war voll und die Gäste begeistert.